Direkt zum Hauptbereich

Stapelverarbeitung

zum ersten Mal konnte ich in etwa nachvollziehen was es heißt Stapelweise immer wieder die selben Nähschritte zu machen. Meine Mama, die heute einen riesen Bogen um die Nähmaschine macht, hat wie ich so klein war wie meine Kids, in einer Fabrik für Kinderkleider (Ja ja die gab es auch mal bei uns in Deutschland) als Näherin im Accord gearbeitet. Aus den Erzählungen konnte ich mir schon gut den Ablauf dort vorstellen, aber das Gefühl dafür habe ich erst nach dieser Arbeit und ich habe nur 13 Unterhemden genäht und das auch noch komplett, ohne Zeitdruck und nicht nur die linke oder rechte Hosennaht und das mal 100. Hut ab vor allen Fabriknäherinnen...


Nach Fertigstellung der Näharbeit wurde dann aber noch ein richtiges Familienprojekt daraus: gemeinsam wurden Motive gesucht, gedruckt, in stundenlanger Frimelarbeit die Folie abgezogen (hat da jemand einen Tip wie das einfacher geht?) und gebügelt.
Und als ich den Berg Hemden dann in die Schränke räumte war ich sogar ziemlich Stolz jede Menge Geld gespart zu haben, denn wer kann schon 13 Unterhemden von Sanetta mal einfach so kaufen, aber ich kann sie nähen dank einem Restepaket von Micha´s Stoffecke.
So und jetzt wären die Boxershorts für den kleinen Mann an der Reihe, aber ich glaube ich muss jetzt zur Erholung ein Einzelstück nähen ;)

Kommentare

  1. Fleißig, fleißig und schön geworden!!
    Das ist eine gute Idee, meine Kinder wachsen grad wie Unkraut und neue U-hemden könnten wir auch mal wieder gebrauchen.

    LG
    Claudi

    AntwortenLöschen
  2. WOW ein toller bunter Haufen, Fabriknähen ist sicher sowas von anstrengend...
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. .... hach sind die alle Klasse geworden ....mega schönes Projekt von Euch;)

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  4. Aber süß sind sie trotzdem geworden, auch wenn es Dich Durchhaltevermögen gekostet hat.
    LG
    Danjela

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn, was für ne Arbeit ! Toll sind sie alle geworden...Dein Blog gefällt mir sehr... schön,dass Du meinen Blog nicht gefunden hast,dadurch bin ich erst auf Deinen aufmerksam geworden,dann komme ich jetzt öfter mal hier vorbei ;-)
    Das Stiefel besticken ist echt genial! Irgendwann teste ich das bestimmt auch mal.
    Liebe Grüße Annett

    AntwortenLöschen
  6. ohhh liebe kiki, deine hemdchen sind sehr schön geworden und deine mäuse haben warme nieren! lg kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Wenn so etwas Schönes dabei herauskommt, darf es auch mal Stapelverarbeitung sein, nicht wahr?? Nach welchem Schnitt hast du die Mädchenunterhemden gemacht, wenn ich als "Neue" gleich mal fragen darf...
    Wegen des Folieabknibbelns... ich mache mir auf eine Fingerspitze etwas Klebestift, bei manchen Trägerfolien klappt das hervorragend; leider nicht bei allen. Aber einen Versuch ist es immer wert.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. hehe bald liebe kiki kapiert er das mit dem pc!!! ;-))))

    aber wir können mal schauen ob der rest noch in teilen für ne 98-104 reicht!

    liebe grüße kerstin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mix and Match

Sagte ich schon das ich finde es gibt zu wenig Schnitte für Webware? Mein Dilemma wurde durch den Schnitt Mix&Match von Ki-ba-doo beendet. Eigentlich könnt Ihr Euch daraus eine ganze Sommerkollektion entwerfen. Hose in kurz oder lang, Rock in kurz oder lang, verschiedene Oberteile und das alles einzeln oder zusammen. Was will das Frauenherz mehr? Ja Meer will ich mehr, aber bekanntlich kann Frau ja nicht alles haben. Und genau dort war ich 3 Wochen und habe immer noch Sehnsucht, vor allem bei unserem beschissenen Wetter und ich könnte jetzt beim Schreiben zusammenbrechen wenn ich daran denken muß das ich nochmals ein Jahr warten muß. Verdammt wo bleibt mein Lottogewinn? In diesem Sinne schwelge ich jetzt beim Klang der Heizung noch ein wenig in Sommerträumen und sehe mal bei Rums vorbei.




Wickelkleider

gehören nicht unbedingt zu meinen bevorzugten Kleidungsstücken, ich mag einfach keine Bänder oder Gürtel in der Taille und fühle mich immer unwohl weil ich denke da verrutscht was. Als mich der Schnitt für das BasicWickelkleid von Ki-ba-doo erreichte war ich auch zuerst nicht so angetan. 
Aber der besondere Rücken und die schmale Rockform waren schon genau meins.



Da wir beim Probenähen für Ki-ba-doo auch immer eigene Ideen einbringen können (und holla die Waldfee dieses Mal sprudelten die Ideen nur so von allen) habe ich kurzerhand die Bindebänder passend gekürzt.
 Hier sieht man schön die gekürzten und in die Mittelnaht eingenähten Bindebänder. Dafür einfach der Nähanleitung folgen und nur die Bindebänder in ca 10 cm Länge annähen. Danach einfach anprobieren und passend feststecken und in der Mittelnaht mitfassen.

schon hat man auch beim Rockteil den gewünschten Wickeleffekt aber nicht die Bänder in der Taille

Und damit bin ich jetzt schon das 2. Mal für dieses Jahr bei RUMS dabei ?…

Mavinny

der Schnitt Mavinny von Ki-Ba-Doo lädt so richtig zur Resteverwertung ein und was soll ich sagen? es macht riesigen Spaß wenn aus den ganzen gesammelten Reststücken nach gefühlten Stunden des Hin- und Herschiebens ein Ganzes wird.





Schnitt: Mavinny von Kibadoo verlinkt bei Rums