unerwartet

wurde ich die letzten 4 Wochen durch einen Autounfall aus dem Blogleben gerissen, dabei wollte ich Euch doch noch soooooo viel zeigen. 
Auf der Heimfahrt von der Arbeit fuhr uns jemand auf unseren geliebten Fiesta. Toll - Totalschaden beim Auto und hartnäckiges HWS mit Ausfallerscheinungen bei meinem Mann und mir. Gott sei dank waren die Kids nicht im Auto. Die letzten Wochen verbrachten wir daher sehr viel mit Warten, Warten und nochmals Warten auf unsere Untersuchungstermine im Krankenhaus, auf ein neues Auto und immer noch auf unser Geld von der gegnerischen Versicherung. Welch eine Ironie, da ich selbst auch noch bei einer anderen Gesellschaft arbeite und dachte ich bekomme das als Fachfrau ohne Anwalt hin. Aber nach 4 Wochen telefonieren mit unfreundlichen Sachbearbeitern, die mir was von Überlastung erzählen - klar kenn ich ist bei uns auch nicht anders (bloß bei uns gibt es Telefonschulungen, damit sich die Sachbearbeiter nicht so daneben benehmen) werde ich wohl doch den Schritt zum Anwalt gehen. Dann dürfen sie sich mit dem rumärgern und glaubt mir Anwälte können Sachbearbeiter einer Versicherung zum Wahnsinn treiben - geht mir als Bearbeiter auch nicht anders.
Jetzt aber genug gejammert. 
Ihr wollt bestimmt noch was genähtes sehen?
 Ich bin Euch ja noch den Teil 3 der Frau Liebstes Kollektion schuldig. 
Darf ich vorstellen: Berra
bei uns auch in der Jungsversion mit Bommel, da es schon schwer unmöglich war Aaron zu erklären, warum er keine Zöpfe an die Mütze bekommt

tja mit den Geschlechter spezifischen Sachen haben beide so ihre Probleme. 
Claire ist grundsätzlich ein großer Junge. Liebt aber gaaaaaaaaaanz große (lange) Röcke und geflochtene Zöpfe.
 Aaron hätte am Liebsten so rosa Schuhe wie seine Schwestern und ist auf keinen Fall ein großer Junge - nööö er ist ein Baby, das aber Dinos und Autos liebt. 
Diskutieren sinnlos - die dicksten Dickköpfe sind sie nämlich auch. 
Ich glaube das ist die Zweisamkeit, da kann Mama und Papa sich den Mund fusselig reden, was die in Ihren Köpfen haben ist drinn. Amüsant wird das ganze wenn sie sich gegenseitig die Welt erklären. Sollte ich es mal schaffen rechtzeitig die Kamera laufen zu lassen gebe ich euch mal eine Kostprobe - herrlich.
Und soweit nicht wieder was unerwartetes passiert lesen wir uns bald wieder

Kommentare

  1. Himmel! Ich hoffe es geht Euch beiden wieder gut!HWS kenne ich, eigentlich bekommt man es nie wieder weg....
    Da sieht man mal wieder, Frau soll nicht arbeiten gehen, sondern nähen, wie man an den hübschen Mützen sehen kann!
    Gute Besserung!
    Juliane

    AntwortenLöschen
  2. meine güte, ich hab gänsehaut!!! und ärgert euch nicht zuviel mit sachbearbeitern herum..bzw. wünsche ich, dass sich alles in wohlgefallen auflöst und ich hoffe ihr seid am weg der besserung ♥ die mützen sind toll!
    glg andrea

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts